Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Musikalische Früherziehung - also das spielerische Musizieren mit Kindern- ist eine der ganzheitlichsten und vielfältigsten Formen der kindlichen Frühförderung. Sie spricht die natürlichen rhythmisch-musikalischen Anlagen eines jeden Kindes an, mit denen es durch den miterlebten Herzschlag im Mutterbauch zur Welt kommt. Auch in uns Erwachsenen steckt dieser „Rhythmus des Lebens“. Deshalb ist niemand unmusikalisch! Und es gibt auf dieser Welt keine Kultur, die ohne Musik lebt.

 

In jedem Lied steckt ein reicher Erfahrungsschatz, der die Persönlichkeitsentwicklung eines jeden Kindes bei einer regelmäßigen Teilnahme spielerisch und „wie von selbst“ begünstigt. Dabei werden folgende Eigenschaften besonders entwickelt und ausgeprägt:

 

  • das Sprachvermögen
  • das logische Denken
  • soziale Kompetenz und Teamfähigkeit
  • die Anregung von Kreativität und Phantasie.
  • das Gefühl für Schönes und Wohltuendes – für Musik!

 

Wir kommen dem Schatz in jeder Stunde gemeinsam immer näher und werden durch die Lebendigkeit des Musizierens und die Freude in den Kindergesichtern belohnt.

 

Meine Kurse setzen bei der angeborenen Veranlagung für Rhythmus, Töne und Klänge an und verlangen keine musikalischen Vorkenntnisse, weil wir dem frühkindlichen Lernmuster (Hören, Beobachten, Nachahmen und Wiederholen) folgen. Daher ist eine regelmäßige Teilnahme lohnenswert.